Allgemeine Geschäftsbedingungen
AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG
Vertragspartner
Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem
Kunden und
Easy-Energy Consult UG
vertreten durch Karl Hickl
Adresse: Siedlerstr 17, 91083 Baiersdorf
Handelsregister: Fürth
Handelsregisternummer: 13517
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE282840782
- nachfolgend Anbieter genannt - der Vertrag zustande.
Vertragsgegenstand
Durch diesen Vertrag wird die Mitgliedschaft aus dem Bereich/den Bereichen Coaching /
Lebensberatung / Spende über die Webseite www.omdp.net des Anbieters geregelt.
Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die
Produktbeschreibung/Erklärungen der Webseite verwiesen.
Vertragsschluss
Der Vertrag kommt ausschließlich im elektronischen Geschäftsverkehr über das auf der
Webseite integrierte ShopSystem zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine
unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar,
das der Anbieter dann annehmen kann.
Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im ShopSystem folgende Schritte:
Beratungspaket
Einlegen des Angebots in den Warenkorb
Betätigen des Buttons "bestellen"
Adresse wird übernommen
Standard / BitCoin
Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
Betätigen des Buttons"kostenpflichtig bestellen"
Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist
Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.
Vertragsdauer
Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vertrag beginnt mit dem Erwerb
von einem oder mehreren Spendenpaket/en.
Preise
Alle genannte Preise stellen ein Spendenpaket dar.
Das Widerrufsrecht wird ausgeschlossen.
Zahlungsbedingungen
Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung per
BitCoin. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Lieferbedingungen
Mit Erwerb eines Werbepaktes erhält das Mitglied einen Platz in einer der
Zuteilungstabellen entsprechend seines erworbenen Spendenpaketes.
Widerrufsrecht und Kundendienst

Auf die Kunden, die Unternehmer sind, sind die Vorschriften für Fernabsatzverträge nicht
anwendbar. Daher steht diesen Kunden kein entsprechendes Widerrufsrecht wegen
Fernabsatzvertrag zu. Der Anbieter räumt ein solches auch nicht ein.
Haftungsausschluss
Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den
nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und
Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche Schadensersatz
erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des
Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur
Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies
nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher
Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder
Erfüllungsgehilfen.
Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft eines Mitglieds kann seitens OM$Plan-Admin aufgehoben werden,
wenn dieses sich abfällig oder geschäftsschädigend gegenüber den Verantwortlichen der
OM$Plan-Plattform, deren Erfüllungsgehilfen oder gegen aktive OM$Plan-Mitglieder
verhält.
Sollte einem Mitglied die Mitgliedschaft entzogen werden, erhält dieses seinen Einsatz für
sein Spendenpaket zurückerstattet, vorbehaltlich, dass kein Schadensersatz gefordert
wird. Sollte das Mitglied bereits Auszahlungen bekommen haben, findet eine Verrechnung
des bereits ausbezahlten Betrages mit dem erworbenen Spendenpaket statt.
Änderungen der AGB's
OM$Plan-Admin behält sich vor, die AGB's jederzeit den veränderten Rechtssprechungen
anzupassen und kann auch sonst auf zeitgemäßen notwendigen Veränderungen
Änderungen vornehmen, um somit den Erfolg der OM$Plattform nachhaltig und
langfristig zu sichern.

OM$Plan-Admin behält behält sich vor Änderungen am OM$P-System vorzunehmen, sofern dies aus geschäftspolitischen Gründen für notwendig erscheint.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung
erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland
Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen
Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz
oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die
Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.
Umsetzung der ODR-Richtlinie
Online-Streitbeilegung
gemäß Art. 14 Abs. 1 ODRVO

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung
(OS) bereit, die Sie unter
http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
Hinweis nach § 36 Abs. 1 Nr. 2 VSBG: Wir weisen Sie darauf hin, dass wir grundsätzlich
bereit sind, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle
teilzunehmen. Verbraucher können sich hierzu an die folgende
Verbraucherschlichtungsstelle wenden:
Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Kontakt: Straßburger Straße 8, 77694 Kehl

Tel.: +49 7851 79579 40
Fax:+49 7851 79579 41
Internet: www.verbraucherschlichter.de
EMail: mail@verbraucherschlichter.de
Diese Schlichtungsstelle ist eine "Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle" nach § 4
Abs. 2 S. 2 VSBG